Kindertagesstätte „Amtsbergspatzen“
Friedrich-Tarnow-Str. 19
19243 Wittenburg

Telefon: 038852/52761
Telefax: 038852/52761

E-Mail: kita-wittenburg@awo-ludwigslust.de
Internet: http://www.awo-ludwigslust.de

LeiterInnen/Verantwortliche:
Ulrike Nielandt

Herzlich Willkommen in der AWO Kita „Amtsbergspatzen“!

Lage und Erreichbarkeit:
In verkehrsruhiger Gegend an der alten Stadtmauer liegt unsere Einrichtung zentral in Wittenburg. Aus Richtung der Autobahn A24 in die Stadtmitte kommend gelangen Sie über die Bahnhofstrasse, Lindenstrasse, Schulstrasse in die Friedrich-Tarnow-Str.

Öffnungszeiten:  6.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Pädagogisches Konzept:
Wir sind eine Einrichtung, die sich seit November 2007 der Offenen Arbeit zugewandt hat. Nachdem unser Haus umgebaut und modernisiert wurde, konnten wir mit einem neuen Raumkonzept starten, welches kindgerecht und Bedürfnis orientiert ist sowie Elemente der Reggio-Pädagogik enthält. D.h. es gibt als Funktionsräume Marktplatz, Kinderrestaurant, Bauraum, Atelier, Ruheraum, Rollenspielraum und Bewegungsraum. In unserem separaten Krippenbereich arbeiten wir mit ähnlich thematisierten Funktionsecken.
Neben der Kreativität, des Sozialverhaltens, der Freude an der Bewegung (grob- und feinmotorische Entwicklung), und des Konzentrationsvermögens richten wir in unserer Arbeit besonderes Augenmerk auf die Entwicklung von Kommunikation und Selbstständigkeit.
Im Kindergartenbereich entscheiden sich die Kinder in einem musikalisch gestalteten Morgenkreis für ein Angebot in einem unserer offenen Räume.
Während des Morgenkreises, der Mahlzeiten und der Ruhezeit am Mittag ist die jeweilige Bezugserzieherin im engeren Kontakt mit den Kindern.
Im Krippenbereich wird diese offene Arbeit durch eine liebevolle, die Kinder wertschätzende und individuell betreuende Vorgehensweise sowie durch den Morgenkreis vorbereitet.

Spezielle Angebote:
Unser Haus ist eine integrative Einrichtung, d.h. Kinder ab 3 Jahre mit Behinderung (, bzw. die von Behinderung bedroht sind,) werden gemeinsam mit allen Kindergartenkindern entsprechend ihrer Ressourcen und ihres Entwicklungsstandes gefördert. Zwei dafür ausgebildete Erzieherinnen sind für insgesamt 15 Kinder, von denen 4 einen integrativen Status haben, hauptverantwortlich.
Ein schmackhaftes und abwechslungsreiches Mittagessen wird uns von einem externen Essenanbieter geliefert. Frische Milch bringt der Milchmann ins Haus.
Externe Anbieter führen in unserer Einrichtung musikalische Früherziehung und Englischsprachförderung für Kinder durch.

Die Kinder/ Das Team:
Insgesamt betreuen wir max. 93 Kinder, von denen ca. 24 Krippenkinder (ab frühestens 3. Monat) und 69 Kindergartenkinder (ab 3 Jahre) sind.
11 staatlich anerkannte Erzieherinnen, von denen 2 eine Zusatzqualifikation für die integrative Arbeit sowie eine als Sozialpädagogin haben, betreuen die Kinder. Zum Team gehört auch eine Hauswirtschaftskraft.